. .
Salzachbrücke

Der St. Georgener Adventmarkt ist heuer ein Green Event

Die Verwendung von Mehrweggeschirr und –besteck, die Bewerbung einer klimaschonenden Reise oder das Anbieten von zumindest einem landwirtschaftlichen Erzeugnis aus saisonalem, regionalem oder eigenem Anbau: Diese und noch weitere Kriterien erfüllen die Veranstalter des Advents im Sägewerk in St. Georgen bei Salzburg und dürfen deshalb die vom Land vergebene Bezeichnung "Green Event" tragen. Damit ist der Adventmarkt in St. Georgen der bisher einzige Adventmarkt im Bundesland Salzburg, der die Bezeichnung trägt.

So finden Besucherinnen und Besucher inmitten des Sägewerks in St. Georgen an mehreren Ständen eine Vielzahl an regionalen Produkten und Erzeugnissen wieder: Backwaren, aus lokalen Produkten hergestellte Speisen, Schnäpse und Liköre, Kunsthandwerksgegenstände aus der Region sowie Allerlei für die Vorweihnachtszeit. "Besonders wichtig ist es für uns, die Herkunft der Produkte zu kennen und unsere Partner in den gesamten Prozess miteinzubeziehen", so Margit Zach, Geschäftsführerin des Adventmarkts im Sägewerk. Daneben arbeiten die Organisatoren auch mit der Salzburger Lokalbahn zusammen, um Gästen mit zusätzlichen Angeboten einen weiteren Anreiz für das Verwenden von öffentlichen Verkehrsmitteln bei der Anreise zu geben. Beispielsweise erhalten Besucherinnen und Besucher beim Vorweisen des Fahrscheines beim Adventmarkt eine kleine Überraschung.

Auf Ressourcenschonung, Klimaschutz, Abfallvermeidung, Regionalität und umweltfreundliche Mobilität zu achten, damit den ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten und bei "Green Event" mitzumachen, liegt für Margit Zachs in der Philosophie des Sägewerkes: "Es ist uns ein Anliegen, besonders in der heutigen Zeit, auf die Umwelt zu achten und ressourcenschonend zu handeln. Dieser Weg ist zwar oft etwas anstrengender und auch kostenintensiver und es bedarf einer guten Kommunikation und Koordination mit allen Mitwirkenden. Der Mehrwert für die Region, für alle Partner und für die Besucher ist jedoch umso größer."

Green Event hat Vorteile für Veranstalter

Von der Wichtigkeit solcher Veranstaltungen ist auch Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler überzeugt. "Jede öffentliche Kultur-, Sport-, Dorf-, Stadt- oder Vereinsveranstaltung im Bundesland Salzburg kann ein Green Event Salzburg werden, so ihr Image und ihre Qualität steigern und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für Nachhaltigkeit und Umweltschutz leisten", so Rössler. Das Programm "Green Event" ist aber nicht nur mit Kriterien verbunden, sondern auch mit zahlreichen Vorteilen für Veranstalterinnen und Veranstalter: Sie profitieren von einer professionellen sowie kostenlosen Beratung und erhalten Vergünstigungen bei zahlreichen regionalen Partnerbetrieben. Außerdem erhalten Green Event Salzburg-Veranstalterinnen und Veranstalter die Gelegenheit, ihr Umweltengagement mit entsprechenden Werbemitteln in der Öffentlichkeit zu präsentieren. "Dadurch unterstreichen sie ihre Vorbildwirkung und tragen somit zur Bewusstseinsbildung der Besucherinnen und Besucher bei", so Rössler weiter.

Der Advent im Sägewerk in St. Georgen bei Salzburg findet in dieser Woche noch von morgen bis einschließlich Sonntag auf dem Gelände des Sägewerks Hermann Ratkowitzsch statt.

 
Werbung