. .
Salzachbrücke

Salonquartett „Reich an Hall“ begeistert Angerer Grundschüler

„Die Zauberflöte“ einmal anders konnten die Kinder der Grundschule Anger kürzlich in der Aula der Schule erleben. Schon als die Schülerinnen und Schüler aus der Pause zurückkamen, erfüllten wunderschöne Töne den Raum. Das Salonquartett der Bad Reichenhaller Philharmoniker spielte sich bereits für das Konzert ein.

Nachdem alle Kinder Platz genommen hatten, begrüßte Schulleiter Helmut Mayer die Musiker, den Moderator und alle Anwesenden. Voller Vorfreude erwarteten die Grundschüler dann den Beginn der Aufführung.

Fred Ullrich, der auch als Sprecher fungierte und für das Konzept verantwortlich zeichnete, stellte die einzelnen Instrumente vor. Es ertönten die Querflöte, die Violine, die Viola und das Violoncello in ihren jeweils typischen Klangfarben.

Im Folgenden erlebten die Kinder die spannende Geschichte rund um den jungen Prinzen Tamino, der von der Königin der Nacht ausgesandt wurde, um ihre Tochter Pamina zu retten. An seiner Seite stand der Vogelfänger Papageno. Bis zum glücklichen Ende mussten sie einige Abenteuer bestehen.

Fred Ullrich sprach die Texte und baute auf einer kleinen Bühne die Szenen anschaulich nach. Das Salonquartett spielte die passenden Ausschnitte aus dem Gesamtwerk einfühlsam und für alle Zuhörer beeindruckend.

Am Ende ernteten der Sprecher und die Musiker, Linda Zanetti, Flöte, Cora Stiehler, Violine, Thorsten Köpke, Viola und Barbara Eger, Violoncello, großen Applaus. Die Kinder klatschten so eifrig weiter, dass es sich das gut aufgelegte Salonquartett nicht nehmen ließ, noch zwei Zugaben zu spielen. Begeistert und mit vielen neuen Eindrücken ging es für die Grundschüler dann wieder zurück in die Klassenzimmer. An diesem Vormittag erlebten sie Wolfgang Amadeus Mozarts Musik hautnah, quasi „zum Anfassen“!

 
Werbung