. .
Salzachbrücke

Großer Andrang auf Praktikumsplätze

In diesem Jahr ist der Andrang auf die Ferial- und Praktikumsstellen bei B&R besonders groß. 400 Schüler und Studenten sammeln im Zeitraum von Juli bis September in den unterschiedlichen Abteilungen des Industrieelektronik-Unternehmens erste Berufserfahrungen. Insgesamt leisten die Ferialpraktikanten 65.000 Arbeitsstunden.
Der Großteil der Praktikanten ist in den Bereichen Produktion und Lager tätig. Sie unterstützen die Mitarbeiter dabei, die Produkte von B&R zu montieren, zu prüfen und zu lagern. Auch in den Entwicklungsabteilungen und im Verwaltungsbereich sind rund 60 Ferialpraktikanten beschäftigt. Als Praktikant bei B&R sei man nicht einfach nur ein Ferialarbeiter, sondern werde voll in das Team integriert, sagt Sebastian Vogl. „Mir gefällt das Praktikum besonders, weil die Kollegen in meine Fähigkeiten vertrauen und ich eigenverantwortlich arbeiten darf“, so Vogl.

Praxisluft schnuppern
Nicht nur am Stammsitz von B&R in Eggelsberg, sondern auch in den Niederlassungen in Salzburg, Graz, Schärding und Lienz sammeln Schüler und Studenten diesen Sommer Arbeitserfahrung. Die Ferialpraktikanten dürfen ihr theoretisches Wissen aus HTL, FH oder Uni bei unterschiedlichen Projekten in die Praxis umsetzen.

Ein Teil der Ferialpraktikanten startet in die Praktikumszeit bei B&R.

 
Werbung